purista


PURISTA baut pure, auf das Wesentliche reduzierte Fahrräder mit einem Gang, die Ur-Form, inspiriert von den Rennrädern des Bahnradsports.

Purismus (lat.) bezeichnet eine Geisteshaltung, die nach Reinheit geistiger Schöpfung strebt und versucht, sie von unnötigen Elementen zu befeien. Purismus ist auch eine Richtung der Kunst und Architektur des 20. Jahrhunderts. Sie wurde von A. Ozenfant und Ch. E. Jeanneret (Le Corbusier) 1918 mit dem Manifest "Après le cubisme" gegründet.
PURISTA empfiehlt das Rad mit Starrlauf.
Gleite geräuschlos, lass dich treiben und verschwende keinen Gedanken daran, den Gang zu wechseln. Spüre deine Piste, werde eins mit dem Asphalt. Lebe das Abenteuer und rebelliere gegen die lähmende Normalität. Entdecke die andere Art, Rad zu fahren.
WERK PURISTA befindet sich auf dem Lagerplatz des Sulzerareals in Winterthur. Das Areal wird seit über 10 Jahren von verschiedensten Kleinunternehmern, Geschäften, Bars und Restaurants zwischengenutzt. Der Verein Lagerplatz plant zusammen mit Investoren das Areal zu kaufen, um es im bisherigen Rahmen weiter zu betreiben. Zur Zeit sind Verhandlungen mit den Eigentümern (Sulzer / Post) in Gang. Weitere Informationen unter: www.lagerplatz.ch
PURISTA steht für: Einfachheit > Funktionalität Nachhaltigkeit > RECYCLO Globales denken, lokales handeln > CUSTOM Individualität > PURISTA ist bestrebt, den Wünschen der Fahrerinnen und Fahrer gerecht zu werden und diese kompetent zu beraten. Das Rad entsteht in genauer Absprache mit den Kunden bis es seine absolute Passform erreicht.
Purismus (lat.) bezeichnet eine Geisteshaltung, die nach Reinheit geistiger Schöpfung strebt und versucht, sie von unnötigen Elementen zu befeien. Purismus ist auch eine Richtung der Kunst und Architektur des 20. Jahrhunderts. Sie wurde von A. Ozenfant und Ch. E. Jeanneret (Le Corbusier) 1918 mit dem Manifest "Après le cubisme" gegründet.



page created: 2014/08/04 03:35